stadt (per)formen – Roedeliusplatzverschiebung

platzverschiebung_3d

 

Am 16.04.2013 startete das neue Projekt des lived/space/lab am IGTG der Universität der Künste Berlin. Im Rahmen des Experimentellen Beteiligungsverfahrens Frankfurter Allee Nord (XBV_FAN) erarbeiteten Studierende aus verschiedenen Disziplinen eine urbane Intervention für den Roedeliusplatz in Berlin Lichtenberg, die dessen Möglichkeiten am 21.06.2013 demonstrativ überschritt.

STADT(ER)FINDEN AUSSTELLUNG

IMG_0081

Auf dem Rundgang der UdK vom 12. bis zum 14.07.2013 war das lived/space/lab mit den Ergebnissen der letzten beiden Semester vertreten.

Vom 25.1.2013 bis zum 21.2.2013 waren die Ergebnisse des Forschungsseminars STADT(ER)FINDEN bereits im Rathaus Lichtenberg zu sehen. Mehr dazu hier

schnitt_stellen II: Szenarien für Haus 18

Im Wintersemester 2011/12 fand das Seminar “Schnitt-Stellen II: Szenarien für Haus 18” unter der Leitung von Saskia Hebert an der UdK Berlin statt. Teilnehmer: Mathis Baumann, Julius Blencke, Daniel Felgendreher, Marie-Therese Grant, Pernille Heilmann Lien, Anna von Löw, Johanna Maierski

Workshop I: 26. und 27.11.2011
Gäste: Christian Fuchs (on architektur), Witja Frank (witja frank filmproduktion) und Matthias Lohmann (subsolar)

Workshop II: 07. und 08.1.2012
Gäste: Sabine Müller (smaq), Christa Kamleithner (UdK), Matthias Lohmann (subsolar)

Präsentation: 25.01.2011 um 16:00 an der UdK
Gäste: Susanne Hauser (UdK), Kaye Geipel (bauwelt), Carola Ebert (netzwerk architekturwissenschaft), Roland Jahn (Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen), BGV Hausverwaltung, Bezirksamt Lichtenberg, Senatsverwaltung für Bauen, Umwelt und Verkehr

Details »