E10_Dessau

MACRO SCAPES & MICRO SCOPES

Wettbewerbsbeitrag zu EUROPAN 10, Standort Dessau

_Konzept: Analog zum Prinzip des Mikroskops, das Dinge, Strukturen und Vorgänge sichtbar macht, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind, werden im Rahmen dieses Projektes vier Orte entlang der Kavalierstraße fokussiert, deren derzeitiger räumlicher Zustand diffus ist. Der Neumarkt, der an die Kavalierstraße angrenzende Abschnitt des Stadtparks, der durch einen Abriss entstandene Durchgang am Alten Theater und die Museumskreuzung bilden heterogene “macro scapes”, die durch eine gezielte Intervention neu strukturiert und wieder ins Blickfeld der Bewohner zurück gebracht werden müssen.

_Typus: Das spezielle Werkzeug hierfür, das diese Räume durch seine Präsenz sichtbar macht, ist ein kleines Gebäude mir dazugehörigem Freiraum, das Raum bietet für eine soziale und kulturelle Nutzung. Die Baukörper besetzen ihren jeweiligen Ort, laden selbst zur Besetzung ein und eröffnen in ihrer spezifischen Situation die “micro scopes”: die Spielfelder, die Handlungsräume auf der Ebene der all-täglichen Performanz.