about

subsolar* architektur & stadtforschung interessiert sich für mögliche und unmögliche Räumen und bessere Zukünfte, weswegen wir Werkzeuge aus ganz verschiedenen Gestaltungsdisziplinen nutzen und wenn nötig auch erfinden: Wir bauen Gebäude (um), intervenieren im öffentlichen Raum, betreiben ab und zu das TRANSFORMATION FITNESS STUDIO, kommen mit dem ERMÖGLICHUNGSAMT vorbei oder entwerfen partizipative Prozesse, in denen wir am liebsten lokale Expert*innen zu Wort kommen lassen. Wir entwickeln URBAN IMAGINARIES und reparieren Häuser, halten Vorträge oder beschäftigen uns mit dem KREATIVEN UNTERLASSEN, zum Beispiel im Catalogue of Unnecessary Things oder in Wettbewerben, in denen wir vorschlagen, nichts zu verändern. Wir erzählen gern Geschichten des Gelingens, wie zum Beispiel im FUTURZWEI ZUKUNFTSALMANACH oder von WÜNSCHENSWERTEN WOHNZUKÜNFTEN auf dem Land, und wir basteln immer wieder begeistert ZEITMASCHINEN, um alternative, gemeinsame und hoffentlich nachhaltigere Zukünfte nicht nur vorstellbar, sondern auch gleich erfahrbar zu machen. Wenn uns zwischen alldem etwas Zeit bleibt, prüfen wir Rechnungen, begründen Mehrkosten oder recherchieren, wie man Materialien wieder verwenden und Primärenergie einsparen kann – uns wird also nie langweilig.

Wir bearbeiten  architektonische, städtebauliche und freiraumplanerische Projekte in allen Leistungsphasen der HOAI. Unsere Forschung, in der wir uns vorrangig mit einem erweiterten, auf die Stadt übertragbaren Wohn-Begriff befassen, bindet uns zudem in aktuelle wissenschaftliche Diskurse und Netzwerke ein. Im Rahmen von Workshops und Beteiligungsverfahren testen wir die Grenzen der konventionellen Architekturproduktion und entwickeln unsere Projekte, wenn möglich, grundsätzlich im konstruktiven Dialog mit unseren Auftraggebern. Wir sind sowohl für private, als auch für öffentliche  BauherrInnen tätig und haben Um- und Neubauten realisiert; beides auch im Kontext denkmalgeschützter Ensembles.

Wir arbeiten mit Vector Works und allen gängigen Office- und Grafikanwendungen. Unser Büro verfügt über sechs vollständig eingerichtete CAD-Arbeitsplätze.

Saskia Hebert ist Mitglied der Berliner Architektenkammer und des BDA Berlin. Sie ist stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Europan e.V. und Mitglied im Netzwerk Immovielien. Matthias Lohmann ist Mitglied der Berliner und der Brandenburger Architektenkammer. Seit 2017 ist er Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.

Zu unseren Kontaktdaten

Publikationsliste