space race

eine experimentelle interaktion mit 500 autos

Unter dem Motto “make your car a star“ luden büro.genial und deadline am 28.08.1999 in die ehemalige Stückguthalle der DB AG am Ostbahnhof ein, die heute nicht mehr existiert. Damals befand sich dort noch der Club “Ostgut” (heute “Berghain”), der mit dieser aktion an “berlinbeta 2.0“ teilnahm.

Im Verlauf des Abends entstand in stop-motion-Geschwindigkeit ein begehbares Bild ineinander verkeilter Autos auf schmalen Plattformen zwischen den ehemaligen Gleisgräben.

Die Choreographie des Einparkens, die Signale der Wächter und die am Schluss bei allen Fahrzeugen angeschalteten Warnblinklichter tauchten die sonst verlassene Halle in ein irreales Licht.

Zusätzlich wurde jeder Fahrer gebeten, beim Verlassen des Fahrzeugs noch das Radio mit seinem Lieblingssender einzustellen, so dass auch die entstehende Klangkulisse (gemischt mit den in der Luft hängenden Abgasen) zu einer wahrhaft urbanen Inszenierung beitrug.