der weg der dinge

WORKSHOP AUF DEM GELÄNDE DES EHEMALIGEN WRIEZENER BAHNHOFS

Im Sommer 2005 fand ein Workshop auf dem Gelände des Wriezener Freiraum-Labors statt. Auf Einladung von Ines-Ulrike Rudolph (tx-architekten) waren mehrere Teams zwei Tage auf dem Gelände unterwegs.

Wir wählten für den Bereich des ehemaligen Güterbahnhofs eine Strategie, die am besten mit dem oben gezeigten Bilderpaar von Ursus Wehrli aus seinem Buch “Kunst aufräumen” visualisiert werden kann: Das Sammeln, Kategorisieren und Anordnen der vorgefundenen, weggeworfenen und entsorgten Dinge entlang der Bahnsteigkante machte deutlich, wie viele Zeit- und Objektschichten sich hier überlagerten, garniert von Spontanvegetation und S-Bahngeräuschen.

Team: Saskia Hebert, Christian Fuchs, Margit Schild, Tashy Endres, Ines Isidoro und Schülerinnen des Dathe-Gymnasiums: Chantal, Anne-Kathrin und Gina.