E09

BRÜCKE & TÜR

Wettbewerbsgewinn EUROPAN 9, Standort Spremberg

Im Rahmen von Europan 9 fragte die Stadt Spremberg, wie der ausserhalb des Stadtzentrums auf einem Höhenzug gelegenen Bahnhof besser an die Stadt angebunden werden könne. Des weiteren definierte die Auslobung ergänzende Punkte, an denen Planungen zur Intensivierung und Belebung des öffentlichen Raumes (Stadtpark, Festwiese) erarbeitet werden sollten.

Die Analyse zeigte, dass topographische Probleme zumindest eine Teilschuld an der eklatanten Unterfrequentierung der genannten Freiflächen haben: während die vorherrschende Bewegungsrichtung parallel zum Lauf der Spree und zum Hang des Georgenberges verläuft, zerschneidet die orthogonal dazu angelegte Bahnhofsstraße sowohl den Zusammenhang der Auenlandschaft (Damm), als auch den des Höhenzuges (Einschnitt).

Das Projekt “brücke & tür” definiert daher in Anlehnung an den gleichnamigen Text von Georg Simmel vier Orte entlang der Bahnhofsstraße, an denen spezifische Verknüpfungsmaßnahmen zwischen disparaten Räumen erforderlich sind. Diese haben eine doppelte Funktion: Während sie zum Einen helfen, Barrieren zu überwinden, also selbst Brücken und Türen werden, strukturieren sie zum Anderen den Weg zwischen Stadt und Bahnhof und verkürzen diesen in der Wahrnehmung des Passanten.

wall

steg

passage

kegel

Eingebettet in die eiszeitliche Moränenlandschaft, werden die Verknüpfungspunkte zu „poetischen Infrastrukturen“, zu Raumkörpern zwischen Land Art und Ingenieurbau, die als Zeichen lesbar sind und dennoch Funktionen beinhalten. So erschließen Sie für die Bürger der Stadt und für Touristen die bekannten Räume neu – als Möglichkeitsräume.

Das Ziel des Entwurfs ist, das Engagement der Bürger an ihrer Stadt zu fordern und zu fördern, so dass sich der leere öffentliche Raum allmählich verwandelt – in gelebten Raum.

Veröffentlicht in:

EUROPAN 9 – Ergebnisse in drei Ländern

PUBLIC SPHERES (Herausgeber: Kaye Geipel / Ulrike Poeverlein)

MIR AKTUELL 1/2009 (Herausgeber: Land Brandenburg, Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung)