GRA Sanierung Gemeinschaftsgebäude

subsolar* saniert Teile des Gemeinschaftsgebäudes einer denkmalgeschützten Wohnanlage aus den 20´er Jahren (Architekten Mebes & Emmerich) in Berlin, Pankow

CGN Spiegelkolonien

spiegelkolonie_Mapping2_halb

Die “Spiegelkolonien” machen die translokalen Verbindungen der Mülheimer zu Köln und zu ihren Herkunftorten erfahrbar. Was macht hier und in der Ferne den Ort Köln Mülheim aus? subsolar* plädiert im Beitrag für den Open Call des Schauspiels Köln “Die Stadt von der anderen Seite sehen” für eine Erkundung der Lebenswelten hinter Ladengeschäften, Alltagsfassaden, Werbebannern und Hauswänden, um die transnationalen und -kulturellen Verflechtungen Köln Mülheims als Möglichkeitsraum fassbar zu machen.

Details »

ZIM Graukörper

länglich2

subsolar* plant den Umbau einer Altbauwohnung in Berlin-Steglitz: Die Wohnung wird um einen plastischen Raumkörper herum kompakt neu organisiert.

Details »

REI Kollektor

laenglich1

subsolar* plant gemeinsam mit Bruno Röver ein freistehendes Wohnhaus für eine Familie mit Pferden. Mit freier Sicht auf die hügelige Landschaft des Barnim positioniert sich die Anlage als Kollektor im Sinne des Feng Shui. Das Wohnhaus ist in differenzierten Raumgruppen um einen zentralen Hof organisiert. Details »

ROS Yogahalle: ein Ort der Stille

(Entwurfsskizze)

In Projektpartnerschaft mit Nerine Buhlert entwirft subsolar* eine neue Yogahalle für den Rosenwaldhof in Götzerberge (Havel). Details »

Perspektiven 2030

introbild

2015/16 führte subsolar* gemeinsam mit dem Zentrum für Peripherie einen ergebnisoffenen Partizipationsprozess in Perleberg und Wittenberge durch. Beide Städte hatten sich für die erste Phase des Wettbewerbs Zukunftsstadt qualifiziert und suchten nun nach “Perspektiven 2030: Damit wir bleiben können“. Das mehrstufige Verfahren wurde vom Bundesforschungsminesterium (BMBF) ausgelobt. Medienpartner: Der Prignitzer und die Prignitzer Medien.

Im Rahmen des Projektes führte subsolar* die “Zweite Zukunfts-Werkstadt“ in Wittenberge durch und erarbeitete einen Perspektiven-Atlas. Ebenfalls am Projekt beteiligt waren die Studierenden des Masterstudiengangs Transformations-Design der HBK Braunschweig, die Instagram Community und die Bewohner aus Perleberg und Wittenberge.

Details »

SIWA Experimenteller Geschosswohnungsbau

SIWA

 

subsolar* führte gemeinsam mit Julia Gill die Vorprüfung für den Projektaufruf „Experimenteller Geschosswohnungsbau in Berlin im Rahmen des Sondervermögens Infrastruktur der wachsenden Stadt (SIWA)” für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt durch. Details »

Bahnhofsvorplatz Spremberg

DSC_3231q

REALISIERTES PROJEKT (2008-2014)

Mit dem preisgekrönten Wettbewerbsbeitrag „brücke & tür“ entwickelte subsolar* im Rahmen des Wettbewerbs „EUROPAN 9“ im Jahr 2007 ein Konzept zur Strukturierung der Bahnhofsstraße durch vier an strategisch wichtigen Punkten platzierte Eingriffe, die zugleich Verknüpfungspunkte bildeten. Einer dieser Punkte ist der Bahnhofsvorplatz, an dessen nordwestlicher Kante ein Neubau nun den Übergang zwischen Bahn und Stadt sichtbar markiert und funktional verbessert.
Details »

“lived space lichtenberg #2” erschienen!

LSL2_deckblatt

Auch der zweite und letzte Band der Publikation zum “Experimentellen Beteiligungsverfahren Frankfurter Allee Nord (XBV_FAN)” enthält die Dookumentation von vier Seminaren. Details »

GOE 81

Foto-0408

subsolar* sanierte eine neoklassizistische Stuckfassade in Berlin-Charlottenburg

In traditioneller Handwerkstechnik wurde die historische Stuckierung repariert und rekonstruiert.

Details »